Mondfinsternis am 27.7.2018 aus Namibia mit streifender Sternbedeckung

Am 27. Juli 2018 fand eine totale Mondfinsternis statt, die auch von Deutschland aus zu beobachten war. Leider ging der Mond in Deutschland erst auf, als die Finsternis schon begonnen hatte. Zudem stand er in unserer Region nur recht tief über dem Horizont.

Anders war dies in Namibia.

Sebastian Voltmer hatte sich zu dieser Zeit im afrikanischen Staat Namibia aufgehalten und von dort die Mondfinsternis beobachtet. Aus Afrika konnte man die Mondfinsternis über den kompletten Finsternis-Zeitraum sehen:

Dazu gab es noch eine streifende Sternbedeckung:

Diese Sternbedeckung noch  genauer wissenschaftlich betrachtet :