Atelier

Unser Weltraum-Atelier – Zusammenspiel von historischer Bausubstanz und moderner Technik

Interessantes rund um Astronomie und Raumfahrt erfahren Sie in uriger Atmosphäre einer echten historischen Bauernscheune in Mosberg-Richweiler. Hauptattraktion ist die Apollo-13-Raumkapsel, die zum Filmstart des gleichnamigen Hollywood Blockbusters mit Tom Hanks gebaut wurde. Kinder und Erwachsene können im Cockpit der Apollo-13-Raumkapsel Platz nehmen und die Reise zum Mond einmalig nachempfinden. In den Räumen des Weltraum-Ateliers werden preisgekrönte großformatige Himmelsaufnahmen aus dem Fundus des saarländischen Astrofotografen Sebastian Voltmer ausgestellt. Dazu gibt es die Möglichkeit, Vorträge und Videos zu den Themen Astronomie und Raumfahrt zu erleben. Die Ausstellung ist auch für seh- und hörbehinderte Menschen geeignet. Filme sind in Gebärdensprache übersetzt und es werden taktile Exponate für sehbehinderte Menschen bereitgestellt.

Auf dem Gelände des Weltraum-Ateliers sind die Sterne sehr gut zu beobachten. Hier am Rand des Naturparks Saar-Hunsrück gibt es nur wenige künstliche Lichtquellen, die nachts stören könnten.

Damit es so bleibt, führen wir Gespräche mit den Entscheidungsträgern. So können wir über den optimalen Umgang mit (LED-)Licht aufklären. Doch das ist ein langwieriger Prozess.

Mit Eurer Community kann ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass das Naturerbe des Sternhimmels auch künftigen Generationen ein Stück weit erhalten bleibt!

Auf Wunsch kann im gemütlichen Gewölbekeller ein Umtrunk angeboten werden.


Eröffnung des Weltraum-Ateliers: 9.9.2012

Seit 2012 ist die Raumkapsel fester Bestandteil des „Weltraum-Ateliers“, das am 9. September 2012 mit dem „Tag der offenen Tür“ offiziell eröffnet wurde.