Herzlich willkommen auf der Seite des Weltraum-Ateliers

Astronomie und Raumfahrt in rustikalem Ambiente einer historischen Bauernhaus-Scheune erleben. Hauptattraktion ist die Apollo 13-Raumkapsel, die zum Filmstart des gleichnamigen Hollywood-Blockbusters mit Tom Hanks Anfang der 90er Jahre erbaut wurde. Kinder und Erwachsene können im Cockpit Platz nehmen und die Reise zum Mond nachempfinden.

Eine Ausstellung im Weltraum-Atelier möchte das Universum begreifbar machen. Die riesigen Entfernungen können anhand von speziell gefertigten Modellen mit dem Tastsinn ergründet werden, was auch blinden Menschen den Zugang zur Astronomie erleichtert.

In den Räumen des Weltraum-Ateliers werden preisgekrönte großformatige Himmelsaufnahmen aus dem Fundus des saarländischen Astrofotografen Sebastian Voltmer ausgestellt. Gezeigt werden auch selten präsentierte Filmsequenzen, in denen berühmte Astronauten und Kosmonauten aus den USA und der ehemaligen Sowjetunion von ihren Abenteuern berichten und schildern, wie sie die Reise zum Mond oder den erstmaligen und lebensgefährlichen Ausstieg aus einer Raumkapsel in der Erdumlaufbahn gemeistert hatten.
Auf dem Gelände des Bauernhauses sind bei geeignetem Wetter auch Beobachtungen der Sonne oder des Sternenhimmels möglich. Teleskope stehen bereit. Das sog. südwestdeutsche Einhaus verfügt zudem über einen gut erhaltenen und romantischen Gewölbekeller, der zum Umtrunk einlädt.